b'altes kunsthandwerk1Fnf historische Textilfragmente150 Peru, alle betitelt, ortsbezeichnet und datiert, meist Chancay Kultur, ca. 900-1460 n. Chr., Textilarbeiten mit figrlichen und ornamentalen Darstellungen, alle hinter Glas in schmalen Leisten gerahmt, Altersspuren, Mae max. 40 x 37 cm.2Rmischer Kantharos100 undatiert, nach einem antiken Vorbild in Silber um Christi Geburt, mehrteiliger Bronzeguss, Relief aus Efeu mit Korymben, ein Henkel etwas verbogen, H ca. 11,5 cm, D an den Henkeln ca. 17,6 cm.3Bronzeamphore150 wohl 18. Jh., Bronze dunkel patiniert, gebauchte Wandung mit halbplastischen Lisenen und Maskaronen verziert, auf geschnitztem Holzsockel montiert, Altersspuren, H gesamt 15 cm.4Marmorschale80 unbestimmtes Alter, vermutlich 500 Jahre oder lter, gemuldete Schale, handgehauen, aus einem sandfarbenen Marmor in buerlicher Weise gearbeitet, Alterspatina, D ca. 24 cm.5Rotfigurige Lekanis200 wohl unteritalisch, 4. Jh. v. Chr., aus zahlreichen Fragmenten zusammengesetzt und Glanzton sowie Malerei unfachmnnisch restauriert, der Deckel noch am besten erhalten, dort die antike Malerhand noch zu erkennen und Restaurierungen vergleichsweise sparsam, Schale hingegen vllig berrestauriert, H gesamt ca. 12,8 cm, D an den Henkeln ca. 22,4 cm.6Etruskische Kanne200 Oinochoe, Typ VII, wohl um 300 v. Chr., schokoladenbrauner Glanztonberzug, Verzierung in weier Schlickermalerei, vgl. CVA British Museum 7, IV.E.B.4, PL. 1.10a/b (Beazley-Archive Nr. 1000076), Wurzelspuren, H ca. 26 cm, D Mndung ca. 7,7 cm, D Bauch ca. 11,5 cm.7Konvolut Kleinbronzen Antike150 undatiert, wohl Vorderer Orient, mglicherweise teils Luristan/Iran, bestehend aus sieben Anhngern, einer zweiflgeligen Pfeilspitze (L ca. 10,3 cm), zwei anthropomorphen Miniaturen, dazu drei Mnzen, teils Erhaltungsmngel.8Vier alte Stichwaffen200 1 Alter stets ungeprft, Fchergriffdolch vorderorientalischer Art des 10. Jh. v. Chr., Buntmetall, stark grne Patinakruste, L ca. 34,3 cm. - Ein wohl ebenfalls vorderorientalischer Dolch mit Einlegearbeiten, diese Partien brchig, L ca. 42,5 cm. - Messer/Dolch, zweischneidig mit Mittelgrat, senende, wohl antik?, L ca. 25,5 cm. - Lanzenspitze, Eisen, fragmentiert, L ca. 28 cm.9Altgyptisches Kastensarg-Fragment5000 Sptzeit, vmtl. 25./26. Dynastie (800 bis 500 v. Chr.), Fragment eines ueren Sarkophags (?), Holz mit Stuck auf Lehmverputz, bemalt, Hauptszene auf gelbem Grund, Isis (Hautfarbe grn) mit Krperformen zeigendem, engem roten Frauenkleid, zwischen zwei Priestern (?) in Leopardenfellen, gerahmt von sitzenden Gttinnen Sachmet (Lwe) und Unut (Hase), ober- und unterhalb der Darstellung Hieroglyphenzeilen (quer) auf rotem Grund, mit anhaftenden Geweberesten, Tafeln aus mehreren Brettern gefertigt, durch Holzngel verbunden, oberes Brett weggebrochen, teilw. Stockschimmel, untere Hieroglyphen stark ausgeblichen, Mae 60 x 49 cm.8 Provenience: aus alter thringischer Privatsammlung2 11 10Konvolut Gemmen120 neun Stck, 19./20. Jh., dabei Intaglio- und Kameearbeiten, aus Glas, Onyx und Perlmutt gefertigt, unterschiedliche Mae und Erhaltung, L max. 3 cm.11Zwei kleine antike Glasgefe80 undatiert, wohl ostrmisch, Patina, H Flschchen ca. 5,7 cm, H Schminkglschen ca. 3,5 cm.12Sammlung Artefakte Neolithikum20 13 Stck, Flint- und Felsgestein, ein Keil aus rtlichem Gestein mit Fundortbeschriftung westl. Brandberg Namibia, die brigen ohne Fundort, zwei mit Inventarnummer KV III 05-4 und 5.13Feine Elfenbeinschnitzerei130 wohl Erbach, um 1900, unsigniert, Elfenbein aufwendig beschnitzt, teils graviert, vollplastische Darstellung des Heiligen Georg zu Pferde, mit seinem Speer den sich unter ihm aufbumenden Drachen ttend, winzigst best., auf geschnitztem Mahagonisockel montiert, H gesamt 21 cm. 14Elfenbeinschnitzerei1500 Ende19.Jh.,uerstqualittsvollgeschnitztesElfenbeinaufwendiggraviertundteils geschwrzt, Memento Mori, welches das Bruststck eines Greises darstellt, das Haupt einseitig nur noch in Skelettform, Altersspuren, H 9 cm. 3 12'