b'Jugendstil2464Zigarettenetui mit Pferdemotiv200 innendatiertundbezeichnetWeihnachten1957,Silbergestempelt935,Halbmond, Krone,federgelagerter,seitlichscharnierterKlappdeckel,funktionstchtigerseitlicher Schliemechanismus, schauseitig mittige polychrome Emaillemalerei eines Pferdekopfs, innen vergoldet, Alters- und Gebrauchsspuren, Mae 11 x cm, G total ca. 174 g.2465WMF Kerzenleuchter20 um 1910, gestempelt Strauenmarke, eleganter Jugendstilleuchter auf runder Kupferplinthe, der Schaft aus Messing durchbrochen gearbeitet, mit geometrischer Linienfhrung, darber feststehende Tlle als Pyramidenstumpf mit geometrischer ziselierter Ornamentik und festem Messingeinsatz, Stand am Rand etwas gedellt, Alters- und Gebrauchsspuren, H 23,5 cm.2466WMF Bowlegef210 um 1925, gestempelt WMF I/O OX, Messing versilbert, Gef aus farblosem Glas, mattgeschliffen, Kerbschliffdekor, geometrisches Design, abnehmbarer Deckel und Kelle mit etwas anderem Dekor, insgesamt sehr schner gebrauchsfhiger Zustand, H 38 cm.2467Sechs Teelffel 120 Anfang 20. Jh., Silber gestempelt Halbmond, Krone, 800 sowie Herstellermarke Kaltenbach & Shne Altensteig, Jugend-Besteck, elegante Griffe auf Vorder- und Rckseite verziert mit verwobenem Wellenbandmotiv, auf der Rckseite mit ligiertem Besitzermonogramm SM, normale Alters- und Gebrauchsspuren, L je 15 cm, G total ca. 128 g. Quelle: Reinhard W. Snger, 2474 Das deutsche Silber-Besteck 1805-1918, Arnoldsche, S. 86, Abb. 65.2468Vier Besteckteile Hans Christiansen390 aus dem Besteck 3001 Darmstaedter Stil Modell Christiansen, Entwurf 1901/02, Ausfhrung in Silber, gestempelt Halbmond, Krone, 800, Herstellermarke Bruckmann & Shne Heilbronn, VertriebsstempelJ.Petry,verschiedeneBesitzermonogramme,zweimalBundeinmalR, eine Gabel, ein Suppenlffel und zwei Vorlegeteile, die Griffe mit Linienmotiven verziert, Gebrauchsspuren, G ca. 322 g. Quelle: Reinhard W. Snger, Das deutsche Silber-Besteck, Arnoldsche 1991, S. 133, Nr. 21.2469Zwei Teile Josef Maria Olbrich280 Modernes Besteck, Muster Olbrich. Nr. 5920a, Entwurf 1901, Hersteller Orfvrerie Christofle Paris, Lffel und Gabel, Alpacca versilbert, auf den Griffrckseiten gestempeltes Knstlersignet, mit Besitzermonogramm FN ligiert, die Griffenden verziert mit ovoiden Vertiefungen, strkere Gebrauchs- und Altersspuren, L max. 22,5 cm. Quelle: Reinhard W. Snger, Das Deutsche Silber-Besteck, Arnoldsche 1991, S. 170, Nr. 48.2471 2467 2470Speiselffel Henry van de Velde250 Musternummer 3000, das Modell soll fr den Gebrauch im eigenen Hause des Knstlers Hohe Pappeln in Ehringsdorf bei Weimar angefertigt worden sein, Entwurf 1903/05, Hersteller Clarfeld & Springmeyer, Neusilberwaren-Fabrik Hemer, Ausfhrung in Neusilber versilbert, ungemarkt, Griff mit reliefiertem Ornament eines geometrisch gestalteten kleinen Gehnges, im Etui, Gebrauchs- und Altersspuren, L 18 cm. Quelle: Reinhard W. Snger, Das Deutsche Silber-242 Besteck, Arnoldsche, S. 224, Nr. 120.2471Fischbesteck Bremer Lilie fr fnf Personen400 Entwurf Hugo Leven um 1900, Musternummer 25600, Herstellermarke Koch & Bergfeld Bremen, gemarkt Halbmond, Krone, 800 sowie teilweise Vertriebsstempel Harry Lohde, vier Paar mit gravierten Klingen und Laffen, darauf Wellenbnder und stilisierter Floraldekor, zwei mit Besitzermonogramm WH, Alters- und Gebrauchsspuren, L max. 22 cm, G total ca. 484 g.2472Acht Mokkalffel Hugo Leven120 2473 Entwurf um 1900, Musternummer 25600, Hersteller Koch & Bergfeld Bremen, Silber gestempelt 830 sowie Herstellerpunze, die Griffe mit stilisiertem Floraldekor und mittig Bremer Lilie, geputzt, leichte Alters- und Gebrauchsspuren, L je 11 cm, G ca. 96 g. Quelle: Reinhard W. Snger, Das deutsche Silber-Besteck 1805-1918, Arnoldsche, S. 154 , Abb. 36.2472 2473Zwlf Kaffeelffel100 inderArtvonErnstRiegel,um1910,SilbergestempeltHalbmond,Krone,800sowie Herstellermarke Gebrder Kberlin Dbeln, die Griffe verziert mit Rosenblten, Bandmotiven und Besitzermonogramm JH graviert, geringe Gebrauchsspuren, L je 14 cm.2474Silberbesteck Hugo Leven600 aus dem Besteck Musternummer 25500, Entwurf 1900, Ausfhrung Koch & Bergfeld Bremen, Silber gestempelt Halbmond, Krone, 800, Vertriebsstempel ebenfalls Koch & Bergfeld, Kasten mit 2469 2468 Menbesteck fr sechs Personen, Messer, Gabeln, Lffel und Kaffeelffel, dazu eine Suppenkelle mitvergoldeterLaffe,graviertesBesitzermonogrammHG,aufgeschraubtePlakettenmit Widmung Herrn Polizei-Inspector Hoops zu seinem 25jhrigem Dienstjubilum., G total inklusive Messerklingen ca. 1458 g. Quelle: Reinhard W. Snger, Das deutsche Silberbesteck, Arnoldsche 1991, S. 154, Nr. 36.2475Kopenhagen Vorlegelffel 100 datiert 1932 und 1933 (graviert), Silber gepunzt Kopenhagener Stadtmarke, Prfstempel und Herstellermonogramm, Vorlegelffel mit Resten alter Vergoldung in der Laffe, geometrischer und floraler Dekor, L 24,5 cm, G ca. 87 g.2476Fnfflammiger Leuchter Bruno Paul attr.600 2470 um 1907, ungemarkt, Ausfhrung wohl K. M. Seifert Dresden fr Vereinigte Werksttten fr Kunst im Handwerk in Mnchen, geritztes Datum 27.05.12 mit Nummer 4523, Messing gegossen, schlichteransteigenderRundfumitRillendekoramSchaft,beweglicheLeuchterarme, schraubbare Tllen, normale Gebrauchsspuren, Mae 35 x 45 cm. Quelle: Kunstgewerbemuseum Dresden, Inv.-Nr. 50 815; DK VIII, Juni 1905, S. 367; DKuD 19, 1906/07, S. 101; Ziffer (Hrsg.), Bruno Paul, Deutsche Raumkunst und Architektur zwischen Jugendstil und Moderne, Mnchen 1992, S. 68, S. 87; Deutsches Museum fr Kunst in Handel und Gewerbe, Katalog: Das Schne und der Alltag, 1909-19, Krefeld 1997, S. 161, ME 75; Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kunstgewerbemuseum, Jugendstil in Dresden - Aufbruch in die Moderne, Dresden 1999, S. 332, Nr. 405.2477Vierflammiger Leuchter20 um 1900, ungemarkt, Messing gegossen, der Schaft mit Resten alter Verkupferung, verziert mit Ornamentbndern, feststehende Tllen, strkere Gebrauchsspuren, H 36 cm.2475'