b'altes kunsthandwerk174Geschnitzte Heiligenfigur120 19.Jh.,Holzgeschnitzt,kreidegrundiert,mehrfarbiggefasstundteilsgoldbronziert, vollplastischeDarstellungdesHeiligenHubertusimHarnisch,begleitetvonHirsch,auf naturalistischer Plinthe, Altersspuren, H 80 cm.175Weihwasserkessel80 Ende 19. Jh., Messing getrieben und fein punziert, kreuzfrmiger Wandblaker verziert von Floralmotiven, mittig eingesetzte Porzellanplakette in polychromer Handmalerei, Darstellung des Heiligen Antonius von Padua mit Lilienzweig und erhobenem Evangelienbuch, im linken Arm den Jesusknaben haltend, minimale Altersspuren, H 23 cm.176Schmuckschatulle300 Ende 19. Jh., hochrechteckiger Korpus, aufwendig in Schachbrettoptik furniert, Front und Deckel mit eingelegter Beinarbeit, aufwendig graviert und monogrammiert, das Innenleben mit herausnehmbarer Beilade und flachem Schub in Ahorn furniert, mit ebonisierten Kanten, mit originalem Schlssel, gute Erhaltung mit winziger Fehlstelle, Mae 24 x 30 x 21 cm.177Eisenkassette750 183 188 Ende 19. Jh., Schmiede- und Gusseisen, rechteckige Lade mit zwei seitlichen Handhaben, die Front verziert von Sonnenmotiv in Raute, Deckeloberseite mit verstecktem Schlsselloch, integriertes Schloss mit vier Zuhaltungen, mit Schlssel, Alters- und Korrosionsspuren, Mae 21 x 38 x 27 cm.178Reiseapotheke 280 19. Jh., thronartiger Korpus aus Nussbaum mit geschmiedeten Eisenbeschlgen, scharnierter Deckel, klappbare und ausschwenkbare Front, drei integrierte Schbe gefllt mit allerlei spter ergnztem Utensil, starke Alters- und Gebrauchsspuren, Mae 17 x 16 x 16 cm.179Apothekenkstchen80 19.Jh.,NussbaumwurzelaufNadelholzfurniert,schlichterrechteckigerKorpusmit Metallmontierungen, das Innenleben spter cremefarben gefasst, darin drei historische Apothekergefe aus Glas, Alters- und Gebrauchsspuren, kleinere Substanzverluste, Mae 11 x 11 x 13 cm.189 180Spielset 80 wohl Frankreich, um 1900, in Boulle-Technik gearbeitetes Tablett mit vier flachen rechteckigen Kstchen,diesereichgeflltmitverschiedenen,teilsfarbiggefasstenJetonsausBein, Altersspuren, Mae 24 x 20 cm.181Feine Handschuhschatulle180 Ende 19. Jh., langrechteckiger Korpus, mit Schildpatt verkleidet, verziert von beraus reich ornamental durchbrochenen Beinschnitzereien, teils graviert und zustzlich farbig gefasst, Metallmontierungen, geschnitzte Fe in Form von Lwentatzen, das Innenleben mit blauem Samt ausgekleidet, die Deckelinnenseite verspiegelt, oberflchliche Substanzverluste, Mae 12,5 x 38 x 17 cm.26 182Reisewerkzeug im Etui250 180 182 18. Jh., ungemarkt, lederbezogenes versilbertes Etui mit allerlei unterschiedlichem Utensil, Alters- und Korrosionsspuren, kleine Substanzverluste, H 9 cm.183Geschnitzter Tafelaufsatz80 um 1930, Eiche, Mahagoni, Ahorn und Ebenholz aufwendig furniert, runde Basis mit vier facettierten Vollsulen, eine leicht gemuldete Schale tragend, diese auf altem Papieretikett bezeichnet gewidmet von Regierungsprsident Ehrler Wiesbaden fr das Freiherr-vom-Stein-Ehrungssingen in Nassau September 1931, leichte Altersspuren, H 33 cm, D 37 cm.184Eisenschatulle Renaissance1200 Nrnberg, 17. Jh., Schmiedeeisen, rechteckiger Korpus, umlaufend aufwendig verziert mit ornamentalem tzdekor, an der Innenseite des scharnierten Deckels ein originales Schloss mit zwei Zuhaltungen, mit Schlssel, strkere Korrosionsspuren, Mae 6 x 14 x 8 cm.185Reiseschreibschatulle280 18./19. Jh., Eiche auf Mahagoni gebeizt, rechteckiger Kasten mit sechs Klappfchern und verschiebbaren Tintenfassabdeckungen, Messingsen, im Deckel Regalfach, Messingbeschlge mit Kupfernieten, seitlich Klapphenkel, Altersspuren, etwas restaurierungsbedrftig und nicht komplett, Mae 17 x 49 x28,5 cm.186Lackschatulle mit Chinoiserie600 England, Ende 18. Jh., langrechteckige Teeschatulle, rtlich lackiert, aufwendig bemalt mit figrlichen Szenen in Landschaft, trocknungsrissig, Altersspuren, Mae 16 x 28 x 22 cm.187Feine Dose Schildpatt 400 2. Hlfte 18. Jh., unsigniert, zarte Runddose verziert mit Goldpiqu, Einlegearbeiten in Form 181 eines Blumenbuketts, gerahmt von Punkt- und Sternchendekor, Fehlstellen, D 7 cm.188Fingerhut im Etui50 19. Jh., bezeichnet Braunlage, Reiseandenken, geschnitztes Etui in Zapfenform, Fingerhut aus Silber mit freier Monogrammkartusche, Altersspuren, H 6,5 cm.189Intarsierte Schatulle50 um 1920, rechteckiger Korpus, beraus aufwendig in verschiedenen Edelhlzern furniert, die Wandung umlaufend als Mosaik mit zentralem Sterndekor gestaltet, der scharnierte Deckel intarsiert mit Stadtansicht, teils farbig gefasst, das Innenleben mit Beilade in feinem Vogelaugenahorn furniert, ohne Schlssel, oberflchliche Altersspuren, Mae 21 x 43 x 27 cm.190Ausgefallene Schatulle240 England, Anfang 20. Jh., Korpus aus Mahagoni, in Form eines Pianos gestaltet, beim Anheben desscharniertenDeckelswirdzeitgleichdieAbdeckungderTastaturgelftet,darunter herausziehbare Lade mit vier Unterteilungen, unterhalb ein flacher Schub, mit Schlssel, Mae 26 x 31 x 22 cm.191Vierschbige Miniaturkommode Barock20 Rheinland, um 1750, Eiche massiv mit Intarsienbndern aus Zwetschge, geschweifte Front, auf vier Kugelfen stehend, originale Beschlge und zwei Schlsser, zwei Schbe mit Schlssern, die jeweils den darber liegenden Schubkasten verschlieen, Zentralverriegelung vom Boden aus, Schlssel fehlen, restauriert, Altersspuren, Mae 49 x 52 x 25 cm.195 187'