b'musikinstrumente224Violine im Etui100 Anfang 20. Jh., auf Modellzettel bezeichnet Jacobus Stainer in Absam 1675, ungeteilter, stark gebauchter, ungeflammter Boden in gelblich-braunem Lack, umlaufende dreiteilige Randeinlage, rissfreie Decke, restaurierungsbedrftig, mit zwei defekten Bgen im Etui, L Korpus 36,3 cm.225Violine im Etui240 um 1920, mit Klebezettel Meinel & Herold Klingenthal i. Sa., geteilter, sehr gleichmig geflammter Boden in bernsteinfarbenem Lack, umlaufende dreiteilige Randeinlage, Decke mit kurzer verfestigter Rissbildung, Alters- und Gebrauchsspuren, mit zwei defekten Bgen im Etui, L Korpus 35,8 cm.226Violine im Etui240 auf Zettel bezeichnet Karlo Destori Meiland anno 1855, geteilter, stark gebauchter und kaum geflammter Boden in haselnussbraunem Lack, umlaufende dreiteilige Randeinlage, mehrfach alt repariert, restaurierungsbedrftig, L Korpus 36,5 cm.227Violine im Etui400 19. Jh., ohne Zettel, am Boden mit Brandstempel A. St., geteilter, sehr gleichmig geflammter Boden in gelblich-braunem Lack, umlaufende dreiteilige Randeinlage, Decke mit mehrfacher verfestigter Rissbildung, Schnecke alt repariert, restaurierungsbedrftig, mit defektem Bogen im Etui, L Korpus 36,1 cm.225 229 228Viola im Etui300 um 1900, mit Klebezettel bezeichnet E. di Eugenio anno 190., geteilter, schwach geflammter BodeninbernsteinfarbenemLack,umlaufendedreiteiligeRandeinlage,mitmehreren verfestigten Rissen, restaurierungsbedrftig, mit zwei defekten Bgen im Etui, L Korpus 39,4 cm.229Violine im Etui200 um 1930, auf Modellzettel bezeichnet Nicolaus Amatus fecit in Cremona 1680, geteilter, gleichmig geflammter Boden in mittelbraunem Lack, umlaufende dreiteilige Randeinlage, rissfreie Decke, Alters- und Gebrauchsspuren, mit defektem Bogen im Etui, L Korpus 36,3 cm.230Violine im Etui80 um1920,ohneZettel,geteilter,kaumgeflammterBodeninbernsteinfarbenemLack, umlaufendedreiteiligeRandeinlage,rissfreieDecke,mitdefektemBogenimEtui, restaurierungsbedrftig, L Korpus 35,9 cm.231Violine80 Anfang 20. Jh., auf Modellzettel bezeichnet Jacobus Stainer in Absam 1765, Boden mit zustzlichemBrandstempel,dieserungeteiltundleichtgeflammt,inhellbraunemLack, mitumlaufenderdreiteiligerRandeinlage,figrlichbeschnitzteSchneckeinFormeines Lwenhaupts mit eingesetzten Kristallcabochons, Decke mit langer verfestigter Rissbildung, restaurierungsbedrftig, L Korpus 35,6 cm.232Violine im Etui80 32 1930er Jahre, ohne Zettel, ungeteilter, gleichmig geflammter Boden in mittelbraunem Lack, 228 232 umlaufende dreiteilige Randeinlage, rissfreie Decke, mit zwei defekten Bgen im Etui, Alters- und Gebrauchsspuren, L Korpus 35,9 cm.233Violine im Etui80 auf Klebezettel bezeichnet Josef Klotz in Mittenwald an der Iser anno 1780, geteilter, ungeflammter BodeninrtlichbraunemLack,umlaufendedreiteiligeRandeinlage,Deckemitmehreren verfestigten Rissen, mit defektem Bogen im Etui, restaurierungsbedrftig, L Korpus 36 cm.234Violine mit Bogen 20 auf Klebezettel gemarkt Carl Gottlob Schuster jun. Markneukirchen datiert 1904, geteilter, gleichmig geflammter Boden in haselnussbraunem Lack, umlaufende dreiteilige Randeinlage, rissfreie Decke, dazu Bogen mit Frosch und Montierungen aus Elfenbein, strkere Alters- und Gebrauchsspuren, restaurierungsbedrftig, L Korpus 35,7 cm.235Viola im Etui800 auf Klebezettel gemarkt Holm Viertel Aachen anno 1914, geteilter, gleichmig geflammter Boden in bernsteinfarbenem Lack, umlaufende dreiteilige Randeinlage, rissfreie Decke, sehr gepflegter, spielbereiter Zustand, L Korpus 40 cm.236Violine Hans Schirmer2200 um 1930, innen auf Klebezettel bezeichnet Copy of Caspar do Salo in Brescia anno 1565, Korpus aus ausgesuchten Tonhlzern gefertigt, ungeteilter, gleichmig geflammter Boden in mittelbraunem Lack, ornamental gestaltete, umlaufende dreiteilige Randeinlage, beschnitzte 224 233 Schnecke in Form eines weiblichen Haupts, verziert von vegetabilen Ornamenten, rissfreie, stark gebauchte Decke, sehr gepflegter, spielbereiter Zustand, L Korpus 35,5 cm.237Meistervioline Wilhelm Drrschmidt1000 innenaufKlebezettelgemarktWilhelmDrrschmidtMarkneukirchenunddatiert1959, ungeteilter, kaum geflammter Boden aus Vogelaugenahorn in hell-orangenem Lack, feine umlaufende dreiteilige Randeinlage, rissfreie Decke aus engjhriger Tonfichte, zum Rand hin breiter verlaufend, mit Bogen im Etui, sehr gepflegter, spielbereiter Zustand, L Korpus 35,5 cm.238Violine im Etui 80 19. Jh., ohne Zettel, am Boden undeutlich brandgemarkt, geteilter ungeflammter Boden in dunkelbraunem Lack, umlaufende dreiteilige Randeinlage, Decke und Zarge mit verfestigter Rissbildung, alt restauriert, Alters- und Gebrauchsspuren, mit Bogen im Etui, L Korpus 35,9 cm.239Violine im Etui 80 um 1910, ohne Zettel, Etui mit Klebeetikett bezeichnet Tobias Bernhard Dietzel Waldkraiburg, ungeteilter, ungeflammter Boden in gelbrtlichem Lack, umlaufende dreiteilige Randeinlage, rissfreie Decke, Alters- und Gebrauchsspuren, mit Bogen im Etui, L Korpus 36,7 cm.240Violine im Etui 20 um 1930, innen auf Klebezettel bezeichnet Remenyi Mihaly Budapest, zustzlicher Modellzettel Antonius Stradivarius, geteilter, minimal geflammter Boden in rtlichem Lack, umlaufende dreiteilige Randeinlage, Decke mit verfestigter Rissbildung, Alters- und Gebrauchsspuren, L Korpus 35,5 cm.226 238'