b'zeichnungen - aquarelle3818Jan Gerard Smits, Beim Reisig sammeln110 Mutter mit ihrer kleinen Tochter beim Holz sammeln im winterlichen Wald, Aquarell, 2. Hlfte 19. Jh., rechts unten kaum sichtbare, verblichene Signatur J G Smits ., Papier gegilbt, hinter Glas gerahmt, Falzmae ca. 23,5 x 32 cm.Knstlerinfo: auch Geerard, niederl. Maler, Zeichner und Aquarellist (1823 Den Haag bis 1910 Den Haag), Schler von Salomon Verveer, Quelle: Thieme-Becker und Internet.3819Ludwig Johann Wanke, Frhliche Kutschfahrt100 zwei Pferdewagen im Galopp mit feiernder Gesellschaft, durch ein Dorf brausend, Aquarell, rechts unten signiert und datiert L Wanke 1880, Erhaltungsmngel, Mae ca. 53,5 x 73 cm.3820Ludwig Johann Wanke, Vor der Schenke100 mit Blumen geschmckte Mnner beim Verlassen der Dorfschenke, umgeben von Feiernden, Aquarell, Ende 19. Jh., rechts unten signiert Wanke, Erhaltungsmngel, hinter Glas gerahmt, Falzmae ca. 53 x 73 cm.3821Luise Winter-Pedersen, Die Frchtegirlande 1500 PuttimitFruchtgirlandeinwolkenverhangenerSommerlandschaft,lasierendeMalerei, nahezu Kopie im Mastab 1:1 nach dem berhmten Gemlde, welches Peter Paul Rubens um 1616 in Zusammenarbeit mit Jan Wildens und Frants Snyders ausfhrte und das seit 1806 in der Bayerische Staatsgemldesammlungen - Alte Pinakothek Mnchen verwahrt wird, l auf Leinwand, um 1900, rechts oben bezeichnet und signiert Copie nach P. P. Rubens - Luise 3824 Winter, rckseitig auf der Leinwand altes Etikett J. Trapp, partiell farbschwundrissig, geringe Craquelure, minimal restaurierungsbedrftig, im schnen, ca. 15,5 cm breiten Goldstuckrahmen der Zeit, Falzmae ca. 117 x 205 cm.Knstlerinfo: geborene Luise Winter, verehelichte Luise Winter-Pedersen, auch Pedersen-Gylling, dt. Malerin und Zeichenlehrerin (1876 Landshut bis nach 1936 Mnchen?), Studium zur Zeichenlehrerin mit Staatsexamen an der Kunstgewerbeschule Mnchen, Weiterbildung an der Malschule der Mnchner Knstlerinnen-VereinigungbeiAngeloJank,MaxFeldbauer,LeoPutzundJuliusDiez,Mitgliedim Knstlerbund Die Unabhngigen, im Reichsverband bildender Knstler Deutschlands und in der Mnchhner Knstlerinnenvereinigung, ttig in Mnchen, Quelle: Vollmer, Saur Bio-Bibliographisches Knstlerlexikon, Katalog 4. juryfreie Kunstschau Mnchen 1932 und Dressler.3822Stanislaw Witkiewicz, attr., Verborgenes Gartentor90 sonnenbeschienener Felsenhang mit Gartenpforte unter Laubbumen, wohl Motiv aus dem idyllisch in der Kvarner Bucht an der Adria gelegenen Kstenort Lovrana [auch Laurana oder Lovran) bei Opatija in Istrien, der tuberkulosekranke Knstler suchte wiederholt in Lovrana Heilung, die Zeichnung entstand whrend eines Kuraufenthaltes und verdeutlicht die intensive Auseinandersetzung des Knstlers mit dem Impressionismus in jenen Jahren und er schreibt . Farben, Lichter, Schatten und Formen, das heit Bewegungen, Ausdruck und die Natur der Dinge, individuelle Tne und ihre Harmonie, die Logik des Helldunkels, all dies sind knstlerische Mittel, Elemente, die die knstlerische Seite eines Bildes ausmachen ., gekonnt festgehaltene Federzeichnung mit effektvoller Hell-Dunkel-Wirkung, links unten ligiert monogrammiert, 390 datiert und ortsbezeichnet SW 22. Aug. [18]92 Lovrana, fleckig, hinter Glas und Passepartout gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 39 x 27,5 cm. 3823 3828 Knstlerinfo:eigentlichStanisawWitkiewicz,polnischerMaler,Architekt,Designerund KunsttheoretikerWitkiewicz,Stanislaw(1851Poszawsze/Niederlitauenbis1915Lovran),Vater desbedeutendenMalers,SchriftstellersundPhilosophenStanisawIgnacyWitkiewicz,nach Niederschlagung des Januaraufstandes 1863-64, den er und seine Eltern untersttzten, Verbannung nach Tomsk in Westsibirien, 1868-71 Studium an der Akademie St. Petersburg, 1872-75 Weiterbildung in Mnchen bei Hermann Anschtz und Adolf Heinrich Lier, unternahm Studienreisen nach Paris, Wien, Berlin und Venedig, 1875-90 in Warschau als Maler und ab 1884 Kunstkritiker fr die Zeitschrift Wdrowiec ttig, grndete hier mit Adam Chmielowski, Jzef Chemoski und Antoni Piotrowski einAtelier,welcheszumgeistigenundkulturellenZentrumWarschauswurde,wegenseiner Tuberkuloseerkrankung 1881-82 regelmige Aufenthalte in Marienbad, Meran und Mnchen, 1885-86 in Palanga, 1890 bersiedlung nach Zakopane/Tatra, hier ab 1904 Herausgeber der Zeitschrift Styl Zakopiaski, regelmige Genesungsaufenthalte in Lovran an der Adria, wohin er 1908 gnzlich umsiedelte, Quelle: Thieme-Becker, Saur Bio-Bibliographisches Knstlerlexikon, Artikel zum Knstler von Irena Kossowska und Halina Floryska-Lalewicz sowie Wikipedia.3823Karl Kuntz, Portrait Heinrich Heinlein120 Bildnis des Malers im Alter von 24 Jahren (Heinrich Heinlein: 1803 Weilburg bis 1885 3825 3835 Mnchen, ab 1822 in Mnchen ansssig, 1825 Studienreise nach Oberitalien, Tirol und Wien, ab 1846 Ehrenmitglied der Mnchner Akademie), Bleistiftzeichnung, rechts signiert und datiert Kuntz A. d. 7. May. 1827, minimal fleckig, rckseitig diverse biographische Angaben, unter Passepartout und hinter Glas gerahmt, Passepartoutausschnitt ca. 16 x 12 cm.Knstlerinfo: dt. Landschaftsmaler und Radierer (1770 Mannheim bis 1830 Karlsruhe), Besuch der Mannheimer Zeichenakademie bei Johann Jakob Rieger, 1791-92 Studienreise durch die Schweiz und Oberitalien, 1796 Festanstellung als Zeichner bei der Chalkographischen Gesellschaft in Dessau, 1806 Mitarbeit an der Innendekoration durch Wandgemlde fr Schloss Bauschlott bei Pforzheim, 1808 bersiedlung nach Karlsruhe, ab 1812 Zeichenlehrer von Groherzogin Stephanie, 1818 Mitbegrnder des Badischen Kunstvereins, Mitglied der Freimaurerloge Carl zur Eintracht, Quelle: Thieme-Becker und Wikipedia.3824Bukolische Szene80 zwei Frauen, umgeben von Ziegen und Rindern, Graphitzeichnung, 1. Hlfte 19. Jh., in Papierrahmen montiert, unter Passepartout (verschmutzt) geheftet, Blattmae ca. 18,4 x 28,8 cm.3809 3825Familire Szene140 lterer brtiger Mann mit krausem Haar im Gesprch mit einer jngeren Frau, whrenddessen ein Kind dem Greis eine Schale reicht, lavierte Tuschezeichnung, Anfang 19. Jh., partiell berieben, unter Passepartout und hinter Glas in ca. 8 cm breiten Ochsenaugenrahmen gerahmt (mit geringen Verlusten), Passepartoutausschnitt ca. 35,5 x 39 cm, Falzmae ca. 42 x 42 cm.3826Kind auf Holzpferd90 Kind mit blondem Haar, freudig auf seinem Holzpferd sitzend, Pastell, Ende 19. Jh., hinter Glas gerahmt, Falzmae ca. 41 x 31 cm.3827Biedermeierliches Knabenportrait20 Bildnis eines den Betrachter anblickenden Jungen mit blondem lockigen Haar, umgeben von Blattwerk, vor Flusslandschaft, Pastell, um 1820, Pastell leicht berieben, hinter Glas gerahmt, Sichtmae ca. 33,5 x 27 cm.3822 3817'