b'zeichnungen - aquarelle3907 39203905Nr. 51 (erschienen Mnchen 18. Mrz 1907). Knstlerinfo: dt. Maler, Karikaturist und Dichter (1865 Lneburg bis 1952 Mnchen), bis zum Tod des Vaters Besuch der Gewerbe- und Bauschule in Hamburg, anschl. Lehre an einer lithographischen Kunstanstalt in Hamburg, durch Stipendium des Preuischen Kultusministeriums ab 1887 Besuch der Berliner Kunsthochschule, nachfolgend Besuch der Kunstgewerbeschule in Karlsruhe, ab 1892 Studium an der Kunstakademie in Mnchen bei Paul Hoecker, gesellte sich spter zum Kreis um den Verleger Albert Langen, welcher ab 1896 die 3902 Satirezeitschrift Simplicissimus herausgab, lie sich in Mnchen nieder, 1900-13 Mitglied der Berliner Sezession, zahlreiche Studienreisen fhrten ihn in seine alte Heimat Lneburg, rege Ttigkeit fr den Simplicissimus, 1937-42 Teilnahme an der Groen deutschen Kunstausstellungen, 1943 durch Bombenangriffe Zerstrung seiner 402 Wohnung, lie sich am Walchensee nieder, nach dem Krieg Rckkehr nach Mnchen, auch als Buchillustrator ttig, so stammte zum Beispiel die Gestaltung von Thomas Manns Roman Buddenbrooks und die Illustration zu Selma Lagerlf Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgnsen von ihm, 2008 erschien eine Briefmarke mit einem Motiv von ihm bei der Deutschen Post, Quelle: Thieme-Becker, Vollmer, Dressler, Matrikel der Akademie in Mnchen und Wikipedia.3920Ohne Titel20 an einen Vogel erinnernde Figur, Faserschreiber auf Papier, links unten unleserlich signiert und datiert . (19)56, gebrunt, unter Passepartout montiert, Passepartoutausschnitt ca. 40,5 x 28 cm.3921Arthur Uhle, Teilnachlass80 Sammlung,bestehendaus35 Wand-undRaumgestaltungen,teilsmitdemStempel Maler-Schule Buxtehudeund 18 freien Arbeiten wie Stillleben und Landschaften, meist 3881 Mischtechniken, einigen lgemlden, um 1910-15, unterschiedliche Erhaltung, Blattmae max. 75 x 42 cm, beigegeben eine Quittung, dass zwei Arbeiten von der Malerschule Buxtehude aufgrund ihrer Qualitt einbehalten wurden, ein Klassenfoto der Malerschule Buxtehude aus dem Jahr 1910 und zwei an Arthur Uhle verliehene Kegelurkunden.3897 39163921 3918'