b'19151932Blick vom Dom St. Marien auf das Gebudekarree der FirmaDer groe Bedarf an Banknoten zur Inflati- druckabteilungPlatz. Das erste Gescho onszeit 1923 bringt der Firma eine sprung- nimmtden neuen Buchdruck -Maschinen-hafte Produktionssteigerung. In drei Schich- saal auf und im darber liegenden Ober-ten werden im Auftrag von Reichsbank undlichtsaaletabliert sich die neue Setzerei. Reichsdruckerei die Banknoten gedruckt. Hierstehen eine neue Setzmaschine und Ein weiterer Neubau entsteht auf dem Fun- modernesSchriftmaterial zur Verfgung. dament der ehemaligen Stadtmauer. DamitAuch die Druck- und Verarbeitungsmaschi-werdengrere Lagerrume geschaffen,nenwerden erneuert, Zeichen des wirt-im Erdgescho findet die erweiterte Flach- schaftlichen Aufschwungs.Mitarbeiter beim Sortieren und Aufarbeiten der Banknoten. Die einzelnen Arbeitspltze sind durch Drahtgitter voneinander getrennt. Kriminalbeamte in Zivil ben die Aufsicht aus.48'