b'Enteignung und Kombinatsbildung Dievom Staat verfolgte Wirtschaftsstrate- derBuchdruck eingestellt wird. So auchStoppzylinderbuchdruck-gie der Kombinatsbildung fhrt 1979 zum1982 in den Grafischen Werken Zwickau. maschine V1040 im Zusammenschlu der Graphischen WerkeDie Vorteile des Offsetdruckes sind schonDrucksaal Erdgescho Zwickaumit der Volksdruckerei Zwickauinder Druckvorstufe sichtbar. Als Druck- Peter-Breuer-Straesowieweiteren Druckereien der Regionformen dienen nicht mehr getzte Kupfer- zumBetrieb Grafische Werke Zwickau.oderZinkplatten, sondern fototechnischeAbnahme der ersten Pla-Zum Direktor wird Achim Schwartz, Druck- Filme.Als Druckplatten setzen sich be- neta-Zweifarbenmaschine werke Reichenbach, berufen.schichteteAluminiumplatten gegen Trime- 1981 im Neubau Crimmit-Der Betrieb produziert weiterhin hochwerti- tallplatten (Stahl-Kupfer-Chrom) durch. schauer Straege Drucksachen im Offset - und Buchdruck.Im Gebude Peter -Breuer-Strae befinden Der Qualittsgedanke von Frster & Borriessich bis Ende der achtziger Jahre nur noch lebt in Teilen der Belegschaft fort. Namhaf- Fotosatz-und Reproabteilung sowie der te Verlage wie Edition Leipzig, E.A. See- Offsetandruck. Auerdem mu der aufge-mann Leipzig, Verlag der Kunst Dresden,blhteVerwaltungsapparat untergebracht Hinstorff Verlag Rostock, Henschel Verlagwerden.Berlin, aber auch Verlage aus der Sowjet- Geleitet werden die Abteilungen Satz von union,wie der Aurora Verlag Leningrad,Hartmut Zeuner und Reproduktion von Wolf-erteilen ihre Auftrge nach Zwickau. Wer- gangSchrder. Joachim Zierold leitet al s beproduktion findet nur in sehr bescheide- Obermeister den Offsetdruck. Fr die Buch-nemMa statt. Ein Beispiel dafr ist derbinderei ist Manfred Schreiber verantwortli-jahrelangproduzierte Kalender fr diecher Obermeister.Fluggesellschaft Interflug. N ebenBuchdruckmaschinen der Marke VictoriaTypen 820 und 1040 sowie Victoria Front (Druckmaschinenwerk Hei-denau) wird auf Zwei - und Vierfarben -Bo-genoffset-Druckmaschinenaus Radebeul derMarke Planeta im Groformat pro-duziert. Im Werk II wird der Buchdruck auf-gelst.Die Buchbinderei ist nur in der Lage, kleine Auflagen selbst herzustellen. Die buchbin-derische Weiterverarbeitung groer Aufla-gen erfolgt meist in Leipzig.Die ersten computergesttzten Fotosatzma-schinen von Linotype und Trommelscanner von Dr. Ing. Hell werden angeschafft. D a-bei bedient sich die Staatspartei ihrer Devi-senreserven. Trotzdem bleiben die Produkti-onsverfahren z.B. in der Filmbelichtung und -entwicklung als Druckvorlagen hinter dem Weltstandard zurck.Ineinem N eubau in der Crimmitschauer Strae 43 finden der Bogenoffsetdruck und eine Grobuchbinderei Platz. Neue Zwei-, Vier- und Fnffarben-Bogenoffset-Druckma-schinen werden aufgestellt und in Betrieb genommen.Die Vorteile des Bogenoffsetdruckes werden deutlich. Verbesserungen bei Material (Alu-miniumdruckplatte,Film) und Offsetdruck-maschinen sowie im Verfahren selbst fhren letztlichdazu, da in vielen Druckereien 83'